TZI

Dr. Karin Hater Signet webversionIn der Balance liegt die Chance

Ich-Wir-Es-Globe – vier Faktoren, jeder gleich wichtig und dynamisch immer wieder neu balanciert, das ist die Herausforderung der TZI, symbolisch dargestellt im Vierfaktorenmodell. Fundiert in dem optimistischen Menschenbild der humanistischen Psychologie zielt die TZI darauf, Raum für wirksame Kooperation zu schaffen. Sie sieht die Sachaufgabe (Es), die persönliche Entwicklung der Beteiligten (Ich), ein förderliches Miteinander (Wir), und die Verantwortung gegenüber dem Umfeld (Globe) in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit und bietet reiches Handwerkszeug bei der Planung, Analyse, Gestaltung und Steuerung von Arbeits- und Lernprozessen. TZI fordert die Führungs- und Selbstleitungskompetenzen heraus und stärkt eine verantwortliche Autorität.

Ich nutze die TZI als Rahmenkonzept für Moderation, Coaching und Seminare.

Das heißt, ich gehe davon aus:

  • Menschen wollen lernen und sich weiterentwickeln
  • Sie sind interessiert an wertschätzendem Kontakt mit anderen
  • Sie wollen Leistung bringen, die Sinn macht
  • Sie tragen Verantwortung für ihr Tun und Unterlassen

Meine Aufgabe sehe ich darin, in Moderation, Coaching und Seminaren dafür einen günstigen Rahmen zu schaffen.

Ich bilde in TZI aus und beteilige mich an ihrer Weiterentwicklung.

Mehr zu den Seminaren

Search